Sippenhaftung in der Bibel – Jüdisch, Christlich

Hier einige Texte und Beschreibungen aus der Bibel – Grundlage für Juden und Christen, welche Sippenhaftung vorleben.

Denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott: Bei denen, die mir Feind sind, verfolge ich die Schuld der Väter an den Söhnen, bis in die dritte und vierte Generation. (2. Mose – Kapitel 20)

2 Mose 34, 4-10

4 Und Mose hieb zwei steinerne Tafeln zu, wie die ersten waren, und stand am Morgen früh auf und stieg auf den Berg Sinai, wie ihm der HERR geboten hatte, und nahm die zwei steinernen Tafeln in seine Hand. 5 Da kam der HERR hernieder in einer Wolke, und Mose trat daselbst zu ihm und rief den Namen des HERRN an. 6 Und der HERR ging vor seinem Angesicht vorüber, und er rief aus: HERR, HERR, Gott, barmherzig und gnädig und geduldig und von großer Gnade und Treue, 7 der da Tausenden Gnade bewahrt und vergibt Missetat, Übertretung und Sünde, aber ungestraft läßt er niemand, sondern sucht die Missetat der Väter heim an Kindern und Kindeskindern bis ins dritte und vierte Glied!

Quelle: Übersetzung Martin Luthers, revidiert 1984

4.Mose 14:18
Der HERR ist geduldig und von großer Barmherzigkeit und vergibt Missetat und Übertretung und läßt niemand ungestraft sondern sucht heim die Missetat der Väter über die Kinder ins dritte und vierte Glied.

Jeremia 32:18
der du wohltust vielen Tausenden und vergiltst die Missetat der Väter in den Busen ihrer Kinder nach ihnen, du großer und starker Gott; HERR Zebaoth ist dein Name;

4.Mose 14:18-23
Der HERR ist geduldig und von großer Barmherzigkeit und vergibt Missetat und Übertretung und läßt niemand ungestraft sondern sucht heim die Missetat der Väter über die Kinder ins dritte und vierte Glied.…

  1. Mose 9: 18 – 29
    Noah verflucht den Sohn und die Nachkommen von Ham – für die Missetat von Ham

„Als nun Noah von dem Wein erwachte und erfuhr, was ihm sein jüngster Sohn ( kursiv eingefügt –HAM) getan hatte, da sprach er: »Verflucht sei Kanaan! Ein Knecht der Knechte sei er seinen Brüdern!« Und weiter sprach er: »Gepriesen sei der HERR, der Gott Sems, und Kanaan sei sein Knecht! Gott breite Japhet aus und lasse ihn wohnen in den Zelten Sems, und Kanaan sei sein Knecht!«

 

 

David und Bathseba – König David (hatte schon 7 Frauen) verliebte sich in die Frau seines Heerführers. Schlief mit ihr. Sie wurde schwanger.
Daraufhin beauftragte David seinen Hauptmann und Heerführer Joab über einen durch Urija selbst überbrachten Brief, Urija im Kampf hinterlistig sterben zu lassen. Darauf bezieht sich der sprichwörtlich gewordene Uriasbrief. Nach dem kalkulierten Tod des Ehemanns und der darauffolgenden Trauerzeit wurde Bathseba die achte Frau Davids.

Dieser Erzählung folgt im Alten Testament unmittelbar die „Strafrede Natans“ in 2 Sam 12 EU, in der der Prophet Davids Handlungsweise tadelt und seine Strafe – den Tod des neugeborenen Kindes – ankündigt.

Gott lies David durch Nathan in Form einer Geschichte erkennen, dass er ein Mörder war. David reagierte – ER SOLLTE DEN TOD VERDIENEN!

Aber nein – die Sippe sollte für ihn haften – nicht nur ins 4. Glied! Manche Leute wenden den Spruch dafür an, dass den Juden bis heute unrecht widerfährt. 2. Samuel 12: 1 – 25

„Der Mann, der das getan hat, verdient den Tod. (David reagierte natürlich – der Gott hier, sein Gott ließ sich an der Sippe aus)

6 Das Lamm soll er vierfach ersetzen, weil er das getan und kein Mitleid gehabt hat.

7 Da sagte Natan zu David: Du selbst bist der Mann. So spricht der Herr, der Gott Israels: …..

Du hast den Hetiter Urija mit dem Schwert erschlagen und hast dir seine Frau zur Frau genommen; durch das Schwert der Ammoniter hast du ihn umgebracht.

10 Darum soll jetzt das Schwert auf ewig nicht mehr von deinem Haus weichen; denn du hast mich verachtet und dir die Frau des Hetiters genommen, damit sie deine Frau werde.

11 So spricht der Herr: Ich werde dafür sorgen, dass sich aus deinem eigenen Haus das Unheil gegen dich erhebt, und ich werde dir vor deinen Augen deine Frauen wegnehmen und sie einem andern geben; er wird am hellen Tag bei deinen Frauen liegen.

12 Ja, du hast es heimlich getan, ich aber werde es vor ganz Israel und am hellen Tag tun.

13 Darauf sagte David zu Natan: Ich habe gegen den Herrn gesündigt. Natan antwortete David: Der Herr hat dir deine Sünde vergeben; du wirst nicht sterben.

 18 Am siebten Tag aber starb das Kind.

Natürlich kann man schönreden nun sagen – das sei alles anders zu verstehen, Gott ist doch gütig, und gnädig und liebevoll.

Sippenhaftung wird vorgelebt und gelehrt.

 

Nachsatz_
Was versteht man unter Sippenhaftung?

Sippenhaftung

Die Sippenhaftung, oft auch Sippenhaft genannt, obwohl es sich nicht notwendigerweise um eine Haft handelt, ist eine Form der Kollektivhaftung. Sie bezeichnet das Einstehenmüssen der Familienmitglieder für Taten ihrer Angehörigen. Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde die Sippenhaft als Terrormaßnahme gegen politische Gegner und deren Familien angewandt. Bis heute besteht sie in Nordkorea und wird in Russland, wie auch Tschetschenien angewendet.