Streitfrage – Jehova – Satan – Lehre von Jehovas Zeugen

Jehovas Zeugen – Bei deren Lehren geht es nicht um den Menschen, sondern ausschließlich alles für deren von ihnen „gestalteten“ Gott – Jehova

Hauptlehre:

http://www.jw.org/de/publikationen/buecher/gottes-naehe-suchen/gerechtigkeit/gott-erloest-menschen-durch-jesus/#?insight[search_id]=eab82b40-9795-442d-9fc3-de48b63b704c&insight[search_result_index]=2

Gott hat die Engel geschaffen. Einer davon war offensichtlich rebellisch und klagte Gott an. Satan hat Gott, wie Jehovas Zeugen sagen, verleumdet als Lügner und grausamen Diktator hingestellt.

Eine Streitfrage von Großer Tragweite, entstanden im Garten Eden. Die ersten „vollkommenen“ Menschen wurden zur „Sünde“ verleitet. Das passierte ganz einfach – GOTT hat verboten von einem bestimmten Baum zu essen, davon zu essen bedeutet „Sünde“. Der Lohn der Sünde ist der Tod. Satan behauptete auch, direkt oder indirekt, dass ohnedies auch kein „vollkommener“ Mensch Gott treu bleibt. Das heißt – Gottes Maßstäbe einhält, wenn er diesen versuchen dürfe. Das war der sogenannte Kollateralschaden bei der Auseinandersetzung zwischen Gott und Satan.

Wir alle stammen von den ersten beiden „Sündnern“ ab und erbten „Unvollkommenheit“ und damit nur mehr die Aussicht auf sterben nach einer Anzahl von Jahren.

GOTT WOLLTE SEINEN GUTEN NAMEN WIDERHERSTELLEN, UND DEN PREIS DAFÜR WERDEN DIE MENSCHEN ZAHLEN.
Seit diesem Zeitpunkt altern Menschen, werden krank, schwerkrank, leidend und sterben. Milliarden von Menschen leiden seit Jahrtausenden und Gott ist immer noch nicht fertig damit, zu beweisen, dass er weder ein Diktator, noch ein Lügner ist. Seit über 2000 Jahren ist es aus, dass Jesus – das Lösegeld – sozusagen ein Äquivalent zu der verlorenen Vollkommenheit der Menschen schon hingemordet wurde. Damit ist ja schon vor über 2000 Jahren bewiesen worden, dass ein „vollkommener“ Mensch gegenüber den Gesetzen Gottes treu bleibt, auch unter Folter.

Der Preis den Jesus für Gott zahlte, war sein menschliches vollkommenes Leben. ER starb für Gott. Die Menschen haben den sogenannten „Kollateralnutzen“.

Irgendwann wird Gott in der Schlacht von Harmagedon oder Armageddon (natürlich nicht als Diktator!) im Kampf zwischen Gott und den menschlichen Regierungen stattfinden. Da werden nicht alle Menschen getötet sondern „eine große Volksmenge“ wird überleben. Da sind die Zeugen Jehovas genannt – gottlose Menschen werden getötet.
http://www.jw.org/de/bibel-und-praxis/fragen/schlacht-von-harmagedon/#?insight[search_id]=1fc91053-c6f8-4530-a70a-ee82c28ac585&insight[search_result_index]=0

So leidet die Menschheit unter der Rechtfertigung des Namens Gottes seit Jahrtausenden weiter und zu guter letzt werden einige Milliarden durch Jesus im Namen Gottes „hingerichtet“.

Die Überlebenden Zeugen Jehovas sind die einzigen, die die Chance haben nie zu sterben. Denn nachher kommt das Paradies.

Ganz so ohne Leid geht es auch dort nicht weiter. Denn wer dort „sündigt“ wird endgültig hingerichtet.

Aber es kommt ja die Auferstehung – Bei Zeugen Jehovas – die Wiedererschaffung.
http://www.jw.org/de/bibel-und-praxis/fragen/was-mit-auferstehung-gemeint/#?insight[search_id]=8d447d23-b863-4320-b8ba-62d663e0074d&insight[search_result_index]=3

Dieselbe Person wird zurückgebracht. Die ersten werden die letzten sein, die letzten die ersten. Auferstandene werden von anderen schon früher erweckten wiedererkannt, usw.

Ich denke, jeder der erweckt wird (Gott könnte das 2-, 3- oder 5-mal wiederholen, immer denselben Auferwecken) nicht der Selbe von früher ist, sondern der Gleiche. Ein Nachbau nach dem Verstorbenen Modell – Neu hinzugefügt, Gesundheit, Alterslosigkeit usw. Eine neue DNA? Die, welche das erleben und den vor ihnen Gestorbenen wiedererkennen, werden Gott preisen, ob seiner Güte.

Aber diese Duplikate, werden zur Verherrlichung Gottes gereichen. Die Milliarden verstorbenen Originale haben nur eines davon, es wird von ihnen ein fast perfektes Duplikat geben. Diejenigen die Gott treu waren oder diejenigen, die nichts über den Gott der Zeugen Jehovas wussten, werden brav zu Gottes Gesetzen bleiben oder werden, denn wer das nicht tut, wird hingerichtet.

Wer will mir nun sagen, was die Menschen, die bisher lebenden Menschen, von der Klärung der Streitfrage zwischen Gott und Satan (der wird natürlich mit seinen Helfershelfern auch hingerichtet) hatten, außer Leid? Und wer will mir erklären, dass irgendjemand glücklich darüber ist, dass er bestimmte Menschen (im Nachbau!) bei einer Verurteilung nie wieder sehen wird. Vergessen wird helfen.

Was geschieht mit Millionen abgetriebener Kinder vom 1 – 8. Monat – gesunde Lebewesen getötet von Ärzten, oder Müttern die einfach keine Tochter sondern einen Sohn wollten (China, Indien usw., oder in Deutschland wenn ein 7 – 8 Monate alter Fötus durch Herbeiführung des Geburtsvorganges nach der „Geburt“ zum Sterben in ein Tuch gelegt wird.

Wenn das alles ausgestanden ist, hat nur einer was davon – GOTT. Und die Wenigen der „großen Volksmenge“ (7-bis 8 MIO Zeugen Jehovas sind die „große Volksmenge“) Überlebender von Harmagedon oder Armageddon, denn das sind die einzigen Originale, die es auf Erden geben wird.

Das alles ist nicht wirklich befriedigend, wie es bei allen religiösen Denkansätzen von Menschen ist.

Und bei von Menschen produzierten Lehren über Gott ist es auch besser diese als das zu bezeichnen, was sie sind, von Menschen produzierte Lehren.