Den Hass den Religionisten in aller Welt säen, können in Wirklichkeit nur religiöse Personen derselben Gruppe beenden. Jede Hilfe von Andersgläubigen ist gerne gesehen aber wirklich beenden können Hass und Gewalt nur Menschen desselben Glaubens.

Bsipiel:  Mohammed Karikaturen im Jahr 2005
Proteste welche von Jakarta bis London 139 Menschenleben forderten und über 800 Menschen wurden verletzt. Dieser Hass – wegen ein Paar Zeichnungen – und wahrscheinlich haben diese Zeichnungen dem Mohammed nicht einmal ähnlich geschaut. Da haben Leute hassvoll skandiert, die die Bilder nicht einmal gesehen haben. Da wurden Leute in ihrer Ehre gekränkt – in ihrer Ehre gekränkt und das bewirkte Mord und Todschlag.
Wer kann das verstehen. Wenn ein Kind von einem anderen Kind beleidigt wird, dann raufen sie und die Eltern schimpfen dann mit beiden Kinder, denn Streit und Gewalt ist nicht der richtige Weg. Aber wenn sich Erwachsene beleidigt fühlen WOLLEN, dann gibt es Terror. Wer kann das verstehen.

Beispiel: ISIS oder IS Terror in Syrien
200.000 Menschen auf der Flucht – viele, zu viele Tote und was passiert in den muslimischen Ländern. Wo sind die Millionen die aufstehen und dagegen protestieren? Muslime sollten endlich aufstehen und dagegen weltweit protestieren.

Beispiel: Israel und Palästinenser
Hier stehen Muslime auf und protestieren gegen Israel. Wo stehen die Muslime auf um gegen die Hamas (sunnitisch islamische Palästinenser Organisation) auf. Die Hamas provoziert ständig. Schicken Raketen, die realativ wenig Schaden verursachen nur um Israel zu provozieren.
Dieser Hamas ist es völlig egal (offiziell natürlich nicht) wie viele Palästinenser friedlich leben wollen oder wegen der Hamas all ihr Hab und Gut verlieren oder gar sterben, weil sich Israel gegen die Hamas wehren. Und wie perfiede die Hamas ist – menschliche Schutzschilder – und dann zeigen sie das menschliche Leid, benutzen andere für ihre politischen Ziele und ihr Machtbestreben. Schon lange gäbe es Frieden, gäbe es nicht die provokanten Kriegstreiber.

Da gehen die Palästinenser in Israel arbeiten, verdienen ihr Geld und dieselben Palästinenser stehen nicht auf um gegen die Hamas zu protestieren. Die Palästinenser sollten die Hamas aus Palästina hinaustreiben oder zum Frieden lenken. Es gibt eine Regel – wenn eine Strategie nicht zum gewünschten Ergebnis führt, dann hilft es nicht diese Strategie um so mehr zu pflegen. Eine andere Strategie kann zu einem anderen Ergebnis führen.

Probiert es doch einmal die nächsten 40 Jahre aus ohne Bomben und Granaten den Frieden zu suchen. Probiert es doch einmal aus jedem Menschen sein Lebensrecht zu erlauben. Und schaut was dabei herauskommt.

Palästinenser – Muslime sollten selbst dafür sorgen, dass ein friedliches Nebeneneinander mit Nachbarstaaten möglich wird.
Und damit beginnen sollten sie im eigenen Land.

Und wie ich meine, werden die Palästinenser seit so vielen Jahren, ja ganze Generationen um ihr einziges Leben auf Erden betrogen.