Mord und Terror unter Zuhilfenahme des Wahrheitsanspruches von Religion ist abzulehnen.
Extremisten beeinflussen und verführen, getäuschte ewig gestrige und schlecht unterrichtete Menschen zum Morden.
Gott selbst verführt niemals Menschen zu Gewalt, Mord und Totschlag.

Heute 2012 passieren immer noch auf „Religion“ zurückzuführende Kriege.

  • Christen und Muslime in Nigeria
  • Salafisten in Deutschland
  • In Ruanda starben Millionen – Hutus und Tutsis
  • Wirklich ruhig ist es in Indien zwischen Moslems und Hindus nicht
  • Moslems gegen Moslems – Schiiten gegen Sunniten im Irak und Syrien
  • Probleme zwischen Moslems und Buddhisten in Thailand
  • Probleme zwischen Protestanten und Katholiken in Nordirland
  • Afghanistan mit dem Taliban und gemäßigten Moslems
  • usw. …………..

KEINE DIESER AUSEINANDERSETZUNGEN HAT EIN GOTT BEAUFTRAGT.
ES SIND IMMER MENSCHEN DIE MENSCHEN DAZU VERFÜHREN, DAZU ZWINGEN ODER BEEINFLUSSEN.
KEIN GOTT NIMMT EINEN SPRENGSATZ UND MACHT DARAUS EINE TÖDLICHE WESTE, DIE ER DANN EINEM MENSCHEN UMBINDET UND SIE DANN SELBST ZÜNDEN (SELBSTMORD und MORD) LÄSST,
ODER WENN DIESER MENSCH ANGST VOR DEM TOD HAT UND ES NICHT TUT, DIESEN MITTELS FERNZÜNDUNG (MORD und MORDE) IN DIE LUFT SPRENGT.
DAS MACHEN NUR MENSCHEN.
FALLS IN DER EIGENEN RELIGION GEWALT DAS MITTEL IST RELIGION ZU VERBREITEN ODER SCHÜTZEN KANN DAS NUR BEENDET WERDEN, WENN DIE FRIEDVOLLEN MENSCHEN DIESER RELIGION ZU HUNDERTTAUSENDEN AUFSTEHEN UND GEGEN TERROR DER EIGENEN RELIGION DEMONSTRIEREN

Hier noch einige Hinweise auf die Haltung von Religionen gegenüber Menschen anderer Konfessionen welche leider für viel zu viele noch gelten.

KATHOLISCHE KIRCHE: Alleinseeligmachend – zumindest heute nicht mehr offiziell so gelehrt aber schauen wir einige Jahre in die Vergangenheit.

1215 – viertes Laterankonzil sagte, „dass die allgemeine Kirche der Gläubigen eine einzige ist, und dass außerhalb von ihr niemand gerettet wird“

1444 – Konzil von Florenz: „Die hochheilige Kirche glaubt fest, bekennt und verkündet, daß niemand, der sich außerhalb der katholischen Kirche befindet – keine Heiden, keine Juden, keine Häretiker und keine Schismatiker – des ewigen Lebens teilhaft werden kann. Er wandert vielmehr in das ewige Feuer, das dem Teufel und seinen Engeln bereitet ist.“

Pius IX (versoben 1878) sagte:  „Auf Grund des Glaubens ist festzuhalten, daß außerhalb der apostolischen, römischen Kirche niemand das Heil erlangen kann. Die römische Kirche ist die einzige Arche des Heiles. Wer nicht in sie eintritt, wird in der Flut umkommen.“

MOHAMMEDANER:

Kopie aus Wikipedia heute am 4. 9. 2012:

http://de.metapedia.org/wiki/Mohammedanismus

„Nach Auffassung des Mohammedanismus gibt es drei Klassen von Menschen:

  1. „Gläubige“ d.h. Mohammedaner. Nur diese sind respektable Menschen und besitzen alle Rechte.
  2. „Schriftbesitzer“ (d. h. Christen, Juden, Zoroastrier und Sabier). Diese dürfen unter dem Mohammedanismus leben, besitzen eingeschränkte Rechte und müssen eine Schutzsteuer entrichten. Sie sind Menschen zweiter Klasse. „Schriftbesitzer“, die sich nicht als Dhimmis unterwerfen, werden getötet oder vertrieben.
  3. „Ungläubige“ d.h. Polytheisten oder Atheisten. Sie haben keinerlei Rechte. Für sie gibt es die Wahl zwischen Vertreibung, Tod oder Annahme des Mohammedanismus.“
    Ende der Kopie

 

MORMONEN:
Mit der Taufe von Verstorbenen bestätigen sie ebenfalls, dass sie den Alleinwahren Glauben hätten und nur die Taufe als Mormone zur Erlösung führt.
Schön wenn eine Ansicht völlig friedlich gelebt wird.