Wahr oder falsch – das ist die Frage – wer soll recht haben

Betroffen sind  Judentum – Christenheit – Islam – 1/4 der Welt

Propheten:

JUDENTUM:
Adam – Noah – Abraham – Lot – Moses – David – Salomo

CHRISTENHEIT:
Adam – Noah – Abraham – Lot – Moses – David – Salomo – JESUS

ISLAM:
Adam – Noah – Abraham – Lot – Moses – David – Salomo – Jesus – MOHAMMED etwa 530 nach Christus – früheste Werke etwa 100 Jahre später 632 n. Chr.

MORMONEN:
Adam – Noah – Abraham – Lot – Moses – David – Salomo – JESUS – Josef Smith jr. erhält Buch MORMON übersetzt von Engel Moroni etwa 1830

Mündliche Überlieferung – so wie es aussieht wurde alles mündlich überliefert.
Jedenfalls gibt es von keinem dieser unten genannten Propheten ein von dem Propheten verfasstes Schriftstück. Die vorhandenen Schriftstücke sind oft Jahrhunderte nach dem Tod des Propheten verfasst worden. Darum gibt es sowohl vom Christentum als auch den Mohammedanern und dem Judentum Schriften, die wohl vorhanden sind, aber nicht anerkannt werden oder schon anerkannt werden. (Ich sage das deshalbt weil ich schon als Kind stille Post gespielt habe)

Wenn alle diese Personen Proheten Gottes waren, dann sollten sie einander nicht widersprechen, nicht wahr?
Selbst die von diesen Propheten niedergeschriebenen Texte widersprechen einander. – Ursache vielleicht die oben erwähnte Form der Überlieferung.

UNTERSCHIEDLICHSTE LEHREN – DIESELBEN PROPHETEN
Nur ein Gott bei Juden und Mohammedanern – bei Christenheit 3-faltiger-Gott
Bei den Juden stirbt die Seele – keine Höllenqual – Mohammedaner und Christen lassen Höllenqual ewig brennen
Die Juden warten auf ihren Erlöser – Christenheit war er schon da – kommt noch einmal – Mohammedaner hoffen auf Himmel und sterben sie im Kampf dann gibt es spezielle „Geschenke“
Bei Juden gibt es keine Bilderverehrung – sonstige Bilder als Kunstwerke sind erlaubt – bei Christenheit gibt es sowohl heilige Bilder als auch Kunstwerke – bei Mohammedanern ist jegliche Bildergestaltung von Mensch und Tier verboten
Ehe nur mit einer Frau bei Christen und Juden – 4 Frauen bei Mohammedanern – Vielehe bei Mormonen
Mormonen – besonders interessant, eine Lehre die nur sie haben –
Zum Glaubensinhalt der Mormonen gehört die nachträgliche Taufe von bereits Toten, um auch für sie die Erlösung zu erreichen – das ist einzigartig. Daher haben Mormonen auch die größten Ahnendatenbanken die es überhaupt gibt – Jeder Tote auch jeder frühere Mensch (David, Adam, Salomo usw.)  kann so zu einem Mormonen nachträglich als Toter getauft werden. Das geht so: Ein Lebender lässt sich für den Verstorbenen taufen und spricht während dieser Taufe den Namen des Verstorbenen (-xbelibiger!) aus und dieser wird erlöst.

Sarkastisch gesehen: Alle Menschen die jemals gelebt haben werden, wenn Mormonen diese Lehre erste nehmen, als Mormonen getauft und dadurch erlöst.

Folgende Fragen entstehen nun:
Widerspricht sich Gott (wenn´s nur einen gibt) – sagt er einmal so und Jahre oder Jahrhunderte später ist alles anders?
Etwa 2000 Jahre lang hat angeblich Gott seinen Einfluß über Propheten auf Erden geltend gemacht – mit welcher Begründung sollte man annehmen er hätte beim Propheten Mohammed aufgehört (als letzter der Propheten) und wird in den nächsten 100.000 Jahren gegenüber Menschen schweigen?

Vertrauenswürdigkeit der Propheten am Beispiel David:
Geschichte David,  Bathseba verheiratet mit dem Hethiter Urija
David sieht Bathseba badend – verliebt sich sofort in Bathseba – Schläft mit Bathseba = Ehebruch – Bathseba wird schwanger
DAvid lässt Urija auf Heimaturlaub kommen – hofft er würde mit Bathseba schlafen dann würde der Ehebruch vertuscht werden, doch Urija gelobt während des Krieges mit seiner Frau keinen Geschlechtsverkehr zu haben
David will das vertuschen – überlegt Mord – das schaut auch nicht so gut aus daher fällt folgendes ihm folgende List ein ein- David schickt seinen treuen Krieger Urija an die vorderste Front, an die vorderste Linie damit er stirbt
Wer würde behaupten das wäre von jemanden gemacht der – nicht sündigt – vertrauenswürdig ist – aufrecht ist – nicht lügt.
Resümee:
Propheten waren auch nur Menschen oder all die nachträglich verfertigten Texte sind fehlerhaft.